2012

Wir wurden erhört...

Die Warnungen der Gegner wurden von den StimmbürgerInnen erhört: alle drei Initiativen wurden deutlich abgelehnt. Das freut mich. Bleibt als Wermutstropfen die Annahme des Gegenvorschlags. Auch der kostet noch sehr viel Geld.Lesen Sie mehr...

Jetzt geht's los im Taunerquartier

TQ
Nachdem der erste private Bauherr die Baubewilligung erhalten hat, kann jetzt auch auf dem Land der Gemeinde gebaut werden. Der Einwohnerrat hat an seiner letzten Sitzung den Antrag des Gemeinderates gut geheissen und das Land an private Investoren verkauft, resp. im Baurecht abgegeben.



Lesen Sie mehr...

3xNein zu den Bildungsinitiativen

Am 25. November stimmen wir über die drei Bildungsinitiativen ab. Obwohl ich – selbstverständlich – für gute Bildung und Schulen bin, lehne ich alle drei Initiativen ab. Denn: Auch im Bildungsbereich muss mit Geld sorgfältig umgegangen werden, muss gut geprüft werden, ob Steuergelder sinnvoll eingesetzt werden und ob tatsächlich der grösstmögliche Nutzen damit erzielt wird. Die Initiativen würden uns rund 30 MCHF jährlich kosten. Da muss genau hingeschaut werden, ob das Geld wirksam eingesetzt wird. Meine Antwort ist klar «nein».Lesen Sie mehr...

Reinach lanciert als erste Gemeinde der Region eine App und frischt die Website auf

websiteReinach
Als erste Gemeinde der Region bietet Reinach die wichtigsten Gemeindeinformationen in einer App für Smartphones und Tablet-PCs an. Gleichzeitg geht diese Woche die neu gestaltete Website der Gemeinde Reinach unter www.reinach-bl.ch online.


Lesen Sie mehr...

Reinachs Gemeindepräsident über bestehende Strukturen und Experimente

baz
In einem Interview mit der BaZ geht es um Themen wie den Zustand des Kantons, die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und die Initiative «ein Basel».Lesen Sie mehr...

Areal Stockacker: Es geht weiter!

Stockacker
Nach langer und intensiver Prüfung hat der Einwohnerrat grünes Licht für die weitere Planung auf dem Areal Stockacker gegeben. Nach dem Willen von Gemeinde- und Einwohnerrat sollen dort attraktive und günstige Wohnungen entstehen.




Lesen Sie mehr...

AGIR 2012 – ein Besuch wert

Logo-AGIR_12(1)
Am 19. / 20. / 21. Oktober findet in Reinach auf dem Areal des Fiechten-Schulhauses die AGIR12, die grosse Reinacher Gewerbeausstellung, statt. Die Eröffnung ist am Freitag um 15:45 Uhr. Wie jedes Jahr engagiert sich auch die Gemeinde an der AGIR, diesmal mit der Aktion «Auf die Lehre – fertig – los!».

Lesen Sie mehr...

Das Reinacher Gemeindesportanlagenkonzept liegt vor

_09D0052
Das Gemeindesportanlagenkonzept (GESAK) zeigt, dass die Infrastruktur in Reinach zwar ausreichend, aber vielerorts veraltet ist und grosser Sanierungsbedarf besteht. Angesichts der damit verbundenen Kosten steht der Gemeinderat einem kommunalen Hallenbad-Neubau erneut ablehnend gegenüber.



Lesen Sie mehr...

Reinacher Gespräche 2012: Baselland mit nur noch sieben Gemeinden?

RG
Ob Baselland in Zukunft 7 oder 50 Gemeinden hat, ist heute nicht die entscheidende Frage. Wichtig ist vielmehr dass wir uns mit der Idee eines Kantons mit nur noch 7 oder 20 oder 50 Gemeinden auseinandersetzen und daraus etwas lernen!. Das ist eine meiner zentralen Erkenntnisse aus den Reinacher Gesprächen 2012.


Lesen Sie mehr...

ein Basel

Logo ein BAsel
Jetzt ist das Thema «Wiedervereinigung beider Basel» oder «Fusion» lanciert – und das ist gut so! Ich bin davon überzeugt, dass «ein Basel», so der Name der Initiative, für unsere Region eine gute Sache ist. Deshalb bin ich Mitglied des Initiativkomitees. Ganz gleich, ob man dafür, dagegen oder noch unentschlossen ist: Über eine Fusion muss dringend und ernsthaft diskutieren werden.

Lesen Sie mehr...

Gemeinsam auf Streife

Ein Artikel über die Zusammenarbeit der Gemeindepolizei.Lesen Sie mehr...

Gartenbad und Harmos: Zwei wichtige Geschäfte für Reinach

Gartenbad_k
Gleich zwei wichtige Geschäfte beschäftigen den Einwohnerrat: Die Umsetzung von Harmos und die Sanierung des Gartenbades.





Lesen Sie mehr...

Gemeindepräsident Urs Hintermann sagt, was der Kanton Baselland braucht

Sonntag
Lesen Sie das Interview über den Kanton Baselland, erschienen in «Der Sonntag». Ich äussere mich zu den Ursachen der aktuellen Probleme, zum Zustand der «Führung BL» und zur Frage, ob der Kanton allenfalls was von Reinach lernen könnte.


Lesen Sie mehr...

Der Gemeinderat hat sich konstituiert

456561113a89f
Gestern hat der Gemeinderat Reinach seine konstituierende Sitzung durchgeführt und die Ressorts verteilt.









Lesen Sie mehr...

Geschafft

Pasted Graphic
Nach rund 10 Jahren Planen, Diskutieren und Überzeugungsarbeit leisten ist es jetzt endlich geschafft: Die Stimmberechtigten von Reinach haben das Projekt zur Umgestaltung der Hauptstrasse mit einem tollen Zweidrittelsmehr angenommen.






Lesen Sie mehr...

Die Charta von Muttenz

_11F0505
An der heutigen Tagsatzung der GemeindepräsidentInnen und -präsidenten Baselland wurde die «Charta von Muttenz» verabschiedet. Sie hält fest, wie die GemeindepräsidentInnen die zukünftige Zusammenarbeit unter den Gemeinden und – vor allem – zwischen Gemeinden und Kanton aussehen soll.




Lesen Sie mehr...

Ein Lob auf die Unzufriedenheit

BL
Wirklich gute Lösungen lassen sich nur finden, wenn das Team mindestens einmal eine tiefe Depression durchgemacht hat, wenn niemand man mehr einen Ausweg sieht. Nur dann werden die notwendigen Energien und die benötigte Kreativität für wirklich gute Lösungen frei. So pflegte einer meiner Professoren jeweils zu sagen. Und es scheint mir fast, der Kanton Baselland mache momentan das Gleiche durch.










Lesen Sie mehr...

Stimmen Sie «Ja» zur Umgestaltung der Hauptstrasse!

4576a0c961360
Der Kanton erneuert im Jahr 2013 die Hauptstrasse und die Tramgleise im Ortszentrum von Reinach. Dies ist für Reinach eine einmalige Chance, daraus ein Gesamtprojekt zu machen und gleichzeitig die angrenzenden Plätze und Flächen zu erneuern. Nun liegt es am Stimmvolk, zur Vitalisierung des Ortszentrums von Reinach Ja zu sagen.



Lesen Sie mehr...

Bundesräte mögen Reinach

index.html

Nachdem wir letzten September bereits die damalige Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey in Reinach begrüssen durften, kam jetzt Bundesrat Alain Berset zu Besuch.





Lesen Sie mehr...

Wunsch der Bevölkerung nach mehr Nachtruhe wird ignoriert

logo_EAP
Der Kanton Zürich hat es vorgemacht. Im Sommer 2010 hat der Regierungsrat von Zürich Mut bewiesen und die Nachtflugsperre am Flughafen Zürich ausgedehnt. Damit profitiert die lärmgeplagte Bevölkerung von einer Nachtruhe von 23 bis 6 Uhr. In Basel hingegen tun sich die Regierungen schwer damit: Die Petition, die letztes Jahr 8000 Personen unterschrieben hatten, wurde am Mittwoch im Grossen Rat als erledigt erklärt. Darüber ist der Gemeindeverbund Flugverkehr GVF sehr enttäuscht.
Lesen Sie mehr...

Birspark – eine Verpflichtung

attachment
Am 10. Mai durften die acht Gemeinden der Birsstadt die Auszeichnung «Landschaft des Jahres 2012» entgegennehmen. Sie erhalten den Preis der Stiftung Landsschaftsschutz Schweiz für das Projekt «Birspark».








Lesen Sie mehr...

Interview zur Birsstadt

Hi
In einem Interview mit Daniel Haller, Redakteur bei der BZ, äussere ich mich zu den Themen Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden, der Birsstadt und zur allgemeinen Situation im Kanton Baselland.




Lesen Sie mehr...

Überbauung Bodmen: Einwohnerrat sagt ja

bodmen
Der Einwohnerrat hat Ja gesagt zur Weiterplanung im Areal Bodmen. Baldmöglichst sollen dort rund 40 Alters- und 20 Familienwohnungen entstehen. Jetzt können die Verhandlungen mit der Wohnbaugenossenschaft Rynach zur Realisierung der Alterswohnungen weitergeführt und das Quartierplanverfahren eingeleitet werden.


Lesen Sie mehr...

Weitere vier Jahre Gemeindepräsident

besetzt
Die Bewerbungsfrist für das Gemeindepräsidium ist abgelaufen. Nachdem sich keineR meiner GemeinderatskollegInnen für das Präsidium beworben hat, bin ich in stiller Wahl für weitere vier Jahre als Gemeindepräsident gewählt.



Lesen Sie mehr...

Alt heisst nicht zwingend weise

Ein Vorstoss des grünen Landrates Klaus Kirchmayr verlangt die Einsetzung eines «Rats des Weisen». Alt-Regierungsräte und -Gemeindepräsidenten sollen den heute aktiven Politikern mit Rat bei der Lösung der Gegenwarts- und Zukunftsprobleme beiseite stehen. Keine gute Idee, finde ich.Lesen Sie mehr...

Birspark ist «Landschaft des Jahres 2012»

IMG_0008
Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz SL vergibt zum zweiten Mal die Auszeichnung «Landschaft des Jahres». Der Preis 2012 geht an den Birspark und damit an eine urbane Landschaft im Spannungsfeld der Schutz- und Nutzinteressen einer Agglomeration.




Lesen Sie mehr...

Der Gemeinderat ist komplett

SPGR-g
Der Gemeinderat ist wieder komplett.






Lesen Sie mehr...

Ein funktionaler Raum – sieben Gemeinden

DSC09242
Vor fünf Jahren lancierten Gemeindevertreter, Kantonsplaner, Architekten und Raumplaner eine Idee: Die Gemeinden des Birstals sind so stark zusammengewachsen, dass sie eigentlich eine zusammenhängende(Birs)SStadt bilden. Gefordert wurde damals eine intensive Zusammenarbeit bis hin zu Fusionen. Eine Zwischenbilanz im Kommunalmagazin.



Lesen Sie mehr...

Silvio Tondi in den Gemeinderat!

Mobilisierungskarte
Am 22. April findet der 2. Wahlgang für den Gemeinderat statt. Ich empfehle Ihnen Silvio Tondi!





Lesen Sie mehr...

Das Unwort des Jahres: «Langleberisiko»

Das Unwort des Jahres habe ich kürzlich an einer Informationsveranstaltung der Basellandschaftlichen Pensionskasse gehört: Langleberisiko! Lesen Sie mehr...

Baden, Baden, Baden

Gartenbad
Baden scheint ein wichtiges Thema für Reinach zu sein – draussen und drinnen. Da wäre erstens die Vorlage zur Sanierung des wunderschönen, aber in die Jahre gekommenen Gartenbades. Und dann gibt es ja noch den Hallenbad-Wunsch.
Lesen Sie mehr...

Die Internationale Schule zieht im Fiechten ein

_11K1985
Vergangenen Donnerstag sind die Anwohner des Sekundarschulhauses Fiechten über die Pläne des Gemeinderates informiert worden, dieses Schulhaus für mindestens zwei Jahre der Internationalen Schule Basel zu vermieten und es, wenn möglich, anschliessend ganz an diese zu verkaufen.



Lesen Sie mehr...

Sonnenenergie nutzen: Just do it!

_12B0727
Alle reden von der Energiewende – und immer mehr Leute machen tatsächlich etwas. . Ich selber habe auf unserem Einfamilienhaus seit diesem Jahr neben einer Photovoltaikanlage auch eine thermische Solaranlage für Warmwasser. eine wunderbare Sache.



Lesen Sie mehr...

Projekt Umgestaltung Hauptstrasse auf gutem Weg

Pasted Graphic 1
Am 19.3.2012 hat der Einwohnerrat das Projekt zur Umgestaltung der Hauptstrasse gutgeheissen. Jetzt braucht es nur noch einen Schritt, um das Projekt umzusetzen: Die Volksabstimmung am 17. Juni 2012.


Lesen Sie mehr...

Ich kandidiere fürs Gemeindepräsidium

besetzt
Am 11. März bin ich mit dem besten Resultat aller Kandidierenden als Gemeinderat wieder gewählt worden. Dieses tolle Resultat, zusammen mit dem Wunsch, dem Gemeinderat für weitere vier Jahre vorzustehen, haben mich dazu bewogen, nochmals für das Präsidium zu kandidieren.



Lesen Sie mehr...

Reinacher Preis 2012 geht an Françoise Zöldy

MM_120316_Reinacher Preis
Die Reinacher Geigerin und Violinpädagogin Françoise Zöldy-Pfister hat mit ihrer Musik ein Leben lang Jung und Alt begeistert. Die Gemeinde Reinach ehrt sie nun mit dem Reinacher Preis 2012.





Lesen Sie mehr...

Tolles Ergebnis für die SP Reinach

Logo SP Reinach
Jetzt liegen auch die Resultate für den Einwohnerrat vor. Wie im Gemeinderat hat die SP sehr gut abgeschnitten und die Sitzzahl von 9 auf 11 erhöht.

Lesen Sie mehr...

Herzlichen Dank

_12E0130
Herzlichen Dank allen Wählerinnen und Wählern.






Lesen Sie mehr...

Wählen Sie mich nicht...

fdp
...wenn Sie gute Tänzer und Sänger im Gemeinderat haben möchten. Da kann die FDP definitiv mehr bieten. Wenn Sie hingegen der Meinung sind, andere Eigenschaften seien wichtiger, dann bin ich eine gute Wahl.


Lesen Sie mehr...

Pulsmesser – Der Polit Talk

puls
Polit-Pulsmesser anlässlich der Gemeinderatswahlen 2012 – Öffentliche Veranstaltung mit Gemeinde TV Aufzeichnung!


Lesen Sie mehr...

Podiumsdiskussion SP-SVP: Einigkeit bei den Zielen

foto
Wenn sich die SP- und SVP-GemeinderatskandidatInnen bei wichtigen Zielen für die Gemeinde einig sind, dann ist dies vielleicht nicht so spannend für die Diskussion aber sehr gut für die Zukunft der Gemeinde. So lautet mein Fazit der Podiumsdiskussion vom 7.2.2012 im GZR.




Lesen Sie mehr...

Das Hallenbad – die unendliche Geschichte

hb
Einmal mehr hat der Promotor des Hallenbades die Chance vergeben, seinem Ziel einen Schritt näher zu kommen. Mit dem Argument, das Hallenbad solle nicht zu einem Wahlkampfthema werden, hat er seinen eigenen Vorstoss, und jenen der SP, auf einen Termin nach den Gemeindewahlen hinausgeschoben. Das ist scheinheilig und schade.



Lesen Sie mehr...

Wie weiter auf dem Schär-Areal?

ArealSchär
In einem SVP-Leserbrief wird dem Gemeinderat (und insbesondere dem Gemeindepräsidenten) vorgeworfen, er sei daran schuld, dass es auf dem Schär-Areal nicht gehe.





Lesen Sie mehr...

Gemeinsame Planung in der Birsstadt

_11K2125
Die Entwicklung der Birsstadt muss in Zukunft von allen neun Gemeinden gemeinsam geplant werden. Das ist das Fazit der der diesjährigen Birsstadt-Tagung.




Lesen Sie mehr...

Gemeindesekretariat

Tresch
Was wäre der Gemeinderat ohne Gemeindeverwaltung? Nicht viel! Wir hätten viele gute Ideen, könnten Sie aber nicht umsetzen. Eine Schlüsselstellung nimmt dabei das Gemeindesekretariat, resp. die Assistentin des Gemeinderates, Patriza Tresch, ein.


Lesen Sie mehr...

Gemeindetagung 2012

bdo
Die BDO-Gemeindetagung 2012 war dem Thema «Veränderungsprozesse aktiv gestalten» gewidmet. Ich habe zu diesem Thema ein Referat mit dem Titel «Regionale Zusammenarbeit oder von der Schwierigkeit, sich ohne Druck zu verändern» gehalten.



Lesen Sie mehr...

Unterschiedliche Meinungen zur Parkplatzbewirtschaftung

Soll in Reinach in einzelnen Quartieren eine Parkplatzbewirtschaftung eingeführt werden? Dazu hat der Gemeinderat eine Bevölkerungsumfrage durchführen lassen. Die Ergebnisse liegen jetzt vor.Lesen Sie mehr...

Feuer und Flamme für Reinach

Pasted Graphic
«Feuer und Flamme» war das Motto der faszinierenden Feuershow am diesjährigen Neujahrspéro. Genauso «Feuer und Flamme» für Reinach bin ich in meinem Amt als Gemeindepräsident. Ich darf dieses Amt nun schon seit fast acht Jahren ausüben. Und hoffe, das auch noch weitere vier Jahre zu bleiben.











Lesen Sie mehr...

Neujahrsansprache 2012

Apero
In den Jahresrückblicken dominieren meist die schlechten und schlimmen Nachrichten aus aller Welt. Das löst bei mir jeweils widersprüchliche Gefühle aus. Einerseits bedrücken mich Elend, Katastrophen und Unglücksfälle. Andererseits empfinde ich auch immer viel Dankbarkeit, dass es uns – überwiegend – gut geht. Meine Neujahrsansprache belegt unsere komfortable Situation, zeigt aber auch auf, wo es bei uns nicht rund läuft und welches die wichtigen Aufgaben sind, die in diesem Jahr auf uns zukommen.

Lesen Sie mehr...

Wahlfieber im Birseck

WoB
«Insgesamt scheint man mit dem SP-Mann zufrieden zu sein.», meint Lukas Hausendorf im Wochenblatt zu meiner Person.








Lesen Sie mehr...

Gemeindewahlen 2012: Für alle statt für wenige

hi-gr-flyer-2
2012 finden wieder Gemeindewahlen statt. Genau genommen werden am 11. März 2012 der Gemeinde- und Einwohnerrat und am 17. Juni 2012 das Gemeindepräsidium gewählt.










Lesen Sie mehr...

Reinach bekommt zweimal Recht

bger
Gleich zweimal hat die Gemeinde in der letzten Zeit vor Gericht Recht bekommen: Vor Bundesgericht in Sachen Quartierplan Alter Werkhof und vor Kantonsgericht betreffend Zubringerdienstregelung Therwilerstrasse.


Lesen Sie mehr...