Reinacherzeitung stellt Erscheinen ein

Am Montag hat die Herausgeberin der Reinacherzeitung den Gemeinderat unterrichtet, dass heute Freitag die letzte gedruckte Ausgabe der Reinacherzeitung erscheinen wird. Zukünftig erscheint die Zeitung nur noch online.

Das ist schade. Die Reinacherzeitung hat die Medienlandschaft bereichert, nicht zuletzt deshalb, weil sie immer wieder (auch kritische) Themen in redaktionellen Beiträgen aufgenommen hat. Ob die Zeitung das gleiche Echo hat, wenn sie nur noch online erscheint, wird sich zeigen. Bei allem Respekt vor der Qualität der Online-Ausgabe – sie gefällt mir gut – stösst eine reine Online-Zeitung nicht bei allen EinwohnerInnen auf Verständnis. Das zeigt auch die Diskussion auf BaZ-Online. Sicher wird es andererseits auch neue LeserInnen geben, die erst dank dem Internet auf diesen Informationskanal aufmerksam werden.

Für die Gemeinde stellt sich die Frage, ob sie eine reine Online-Zeitung unterstützen will. Der heutige Vertrag, welcher die Basis für den jährlichen finanziellen Beitrag der Gemeinde an dieses «Amtsblatt» bildet, geht jedenfalls von einer «richtigen» Zeitung aus. Der Gemeinderat, und möglicherweise auch der Einwohnerrat, werden sich in Kürze eine Meinung dazu bilden müssen.