Tempo 30 hat sich bewährt

T30
Die Überprüfung der Tempo 30-Zonen zeigt ein positives Bild. Seit der Umsetzung im Jahr 2011 ist die Geschwindigkeit des Motorfahrzeugverkehrs deutlich zurückgegangen – und damit die Wohnqualität und die Sicherheit gestiegen (Vorlage des Gemeinderates an der Einwohnerrat zu den bisherigen Erfahrungen: Vorlage-1052). Daran ändern auch die nach wie vor kritischen Stimmen der Tempo 30-Gegner nichts. Die Zahlen geben den Befürwortern Recht!

Seit September 2011 ist Tempo 30 in den Zonen „Reinach West“, „Reinach Ost“, „Fiechten/Steinreben/Sonnenhof“ und „Fleischbachstrasse“ umgesetzt (die ganze Vorgeschichte gibt es hier). Die Überprüfung der Tempo 30-Zonen zeigt ein positives Resultat. Die Geschwindigkeit des Motorfahrzeugverkehrs ist, mit einer Ausnahme auf allen gemessenen Gemeindestrasse zurückgegangen. Die mittleren Geschwindigkeiten liegen zwischen 23 und 31 km/h. Rund 85% aller Motorfahrzeuge fahren zwischen 27 und 35 km/h. Die Messresultate entsprechen den Anforderungen der kantonalen Behörden.
Die umgesetzten Massnahmen mit Stelen, Torbereichen, eingeführtem Rechtsvortritt und wechselseitigen Parkfeldern haben sich als verkehrsberuhigende Elemente grösstenteils bewährt. Die Überprüfung zeigte auch, dass eine Verkehrsverlagerung von den Tempo 30-Zonen in Richtung Hauptachse stattgefunden hat. Die Unfallzahlen sind seit der Einführung der Tempo 30-Zonen und der Begegnungszonen zurückgegangen. Aufgrund der erfolgreichen Umsetzung der Tempo 30-Zonen sind, ausser kleineren Nachbesserungen in einzelnen Quartierstrassen, keine weiteren Massnahmen nötig.

Ein Spezialfall ist die Therwilerstrasse. Der Regierungsrat Basel-Landschaft hat 2008 bei der Genehmigung des beschlossenen kommunalen Strassennetzplanes die Klassierung der Therwilerstrasse als Quartiersammelstrasse und Tempo 30-Zone ausgenommen. Um den öffentlichen Verkehr nicht zu tangieren, wurde dafür seit Januar 2012 zwischen Aufstiegweg und Birsigtalstrasse ein Fahrverbot für Motorfahrzeuge eingeführt, ausgenommen Zubringerdienst und Bus. Der Gemeinderat erachtet die heutige Regelung als nicht glücklich und hat nach Abwägung möglicher Alternativen entschieden, im laufenden Jahr eine Wiedererwägung des Beschlusses aus dem Jahre 2008 beim Regierungsrat zu beantragen. Ziel ist es, die Therwilerstrasse in die Tempo 30-Zone zu integrieren und die Zubringerdienstregelung aufzuheben.

Broschüre zu Tempo 30 und Schulanfang: Flyer T30 - Schulanfang.

Mediencho: BZ_130118_Therwilerstrasse, BaZ_130117_Tempo30Therwilerstrasse bz online.