Hallenbad unbezahlbar

An seiner letzten Sitzung am 29. April hat der Einwohnerrat den Strategischen Sachplan Freizeit und Kultur in der vom Gemeinderat vorgeschlagenen Variante genehmigt und damit einmal mehr «nein» gesagt zu einem Hallenbad in Reinach. Zweifellos wäre ein Hallenbad attraktiv und würde vielen Leuten Freude machen. Aber angesichts der riesigen Investitionen die uns bevorstehen und der auch sonst knapper werdenden Mittel, kann sich Reinach ganz einfach kein eigenes Hallenbad leisten. Eine Alternative wäre ein regionales Hallenbad Birsstadt. Allerdings haben die fast alle Birsstadt-Gemeinden an einer Aussprache klar gemacht, dass sie entweder den Bedarf nicht sehen oder die nötigen Finanzen nicht haben.

Klarheit darüber, ob die Bevölkerung von Reinach tatsächlich ein Hallenbad will – und auch dafür zu bezahlen bereit ist – wird wohl erst die angekündigte Volksinitiative bringen.

Medienecho: bz_130502_Forderung nach Hallenbad ging baden, BaZ_130502_Hallenbad ist und bleibt zu teuer.