Gross sind Potenzial und Risiko

Das Resultat der CS-Studie zur geplanten Fusion(sprüfung) BS und BL (einBasel) ist nicht überraschend und entspricht dem, was ich schon lange sage: Eine Fusion bringt riesige Chancen aber auch ebensolche Risiken.

Jede Fusion ist ein Unterfangen mit offenem Ausgang. Es bietet sich die Chance, Synergien zu nutzen. Bestehende Strukturen werden aufgebrochen und können durch neue, zeitgemässe ersetzt werden. Doppelspurigkeiten können beseitigt werden. Radikale Veränderungen, wie sie das Baselbiet dringend braucht, lassen sich vermutlich nur realisieren, wenn entweder der Leidensdruck sehr gross ist oder wenn ein umfassender Wandel im Gang ist, wie es eine Fusion wäre. Die Risiken dürfen aber nicht unterschätzt werden. Über Jahre werden viel Geld und Arbeitskraft beansprucht. Das lässt sich nur rechtfertigen, wenn man eine Fusion ernsthaft ins Auge fasst. Statt zu einem grossen Wurf, kann die Fusionsprüfung auch zu unfruchtbaren Machtkämpfen, ideologischem Grabenkrieg und Verteidigen des Status Quo führen. Wenn es in den kommenden Jahren nicht gelingen sollte, eine Aufbruchstimmung zu erzeugen, die Chancen aufzuzeigen, dann ist die ganze Übung für die Katze.

Fazit: Ein Fusionsprüfung lohnt sich, wenn wir unsere Region vorwärts bringen wollen. Die Chancen sind grösser, als die Risiken. Aber eine bessere Zukunft gibt es nicht umsonst. Sie setzt Vorinvestitionen in Form von Geld und Arbeit voraus. Ich werde aus Überzeugung ja zu dieser grossen Chance sagen.

Medienecho: BZ_140903_Fusion, BaZ_140903_Fusion.