Standortqualität: Was bei den Leuten wirklich zählt!

Eine repräsentative Umfrage hat Interessantes, wenn auch nicht völlig Überraschendes gezeigt: Tiefe Steuern sind bei der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung kein entscheidendes Kriterium der Wohnortwahl. Wichtiger sind andere Qualitäten. Zitat aus dem online Bericht der NZZ: «Dominant bei der Einschätzung der Qualität des eigenen Wohnortes sind die Wohnlage sowie die natürliche Umgebung. Wesentlich sind auch das Schulsystem und das Infrastrukturangebot (Dienstleistungen, Einkaufsmöglichkeiten). Eher im Mittelfeld rangieren Aspekte, die politisch und medial gerne skandalisiert werden, die Sicherheit und die Zusammensetzung der Bevölkerung nach Ethnien.»

NZZ Grafik

Nicht ganz überraschend wird allerdings ein anderes Ziel, das wir in Reinach intensiv verfolgen, eher tief eingestuft: Die Verfügbarkeit von Wohnraum. Das ist nachvollziehbar. Wer ja schon hier wohnt, braucht i.d.R. keinen zusätzlichen Wohnraum (ausser er ist beispielsweise betagt und möchte lieber im Zentrum wohnen). Wer hingegen Wohnraum sucht, für den ist das Angebot entscheidend. Und auch für die Gemeinde als Ganzes ist es wichtig, Wohnraum anbieten zu können. Ohne Entwicklungsmöglichkeit droht Stillstand und Abbau. Denn Infrastruktur, Schulangebot etc. kosten Geld.

Der link zum Artikel.