Überbauung Bodmen: Einwohnerrat sagt ja

bodmen
Die gemeindeeigene Parzellen im Gebiet Bodmen sind im rechtskräftigen Zonenplan Siedlung einer Zone für öffentliche Werke und Anlagen (ÖW+A) mit der Zweckbestimmung „Schule“ zugewiesen. Im Rahmen der Revision des Zonenplans Siedlung wurde dargelegt, dass kein Bedarf an einer weiteren öffentlichen Nutzung des Areals, wie z.B. einer Schule, besteht und das Gebiet Bodmen somit einer anderen Nutzung zugeführt werden kann. Mit Beschluss vom 27.06.2011 zur Vorlage 1029/11 beauftragte der Einwohnerrat den Gemeinderat, das Areal zusammen mit der WBG Rynach zu entwickeln.

Der Gemeinderat hat zusammen mit der Wohnbaugenossenschaft Rynach (WBG), welche rund 40 Alterswohnungen realisieren möchte, einen eingeladenen Studienauftrag durchgeführt. Die fünf Architekten- / Planerteams hatten konzeptionell darzulegen, wie auf den beiden Parzellen einerseits rund 40 Alterswohnungen mit Serviceleistungen und andererseits Familienwohnungen und ein neuer Kindergarten realisiert werden können. Das Beurteilungsgremium hat einstimmig empfohlen, das Bebauungskonzept der Ateliergemeinschaft Hanspeter Müller Roland Naegelin, Architekten aus Basel, als Basis für die notwendige Quartierplanung weiterzuverfolgen. Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 13. März 2012 die Empfehlung bestätigt.

Auf der Basis des optimierten Bebauungskonzepts kann jetzt der notwendige Quartierplan ausgelöst werden. Um auf teure Provisorien zu verzichten und einer möglichst speditiven Umsetzung der Alterswohnungen nicht im Wege zu stehen, soll parallel zur Quartierplanung die Projektierung des Kindergartens vorangetrieben werden. Der Investitionskredit für den Kindergarten, der Baurechtsvertrag mit der WBG Rynach und das weitere Vorgehen bei der Realisierung der Familienwohnungen werden dem Einwohnerrat mit separaten Vorlagen unterbreitet.

Mit dieser Vorlage werden beim Einwohnerrat für das Quartierplanverfahren ein Kredit über CHF 90‘000 und für die Erarbeitung eines Vorprojekts für den Kindergarten ein Kredit über CHF 20’000 beantragt.

Medienecho: WoB, BaZ_120509_BodmenAreal, BZ_120509_BodmenAreal.