Neujahrsansprache 2012

Apero
In den Jahresrückblicken dominieren meist die schlechten und schlimmen Nachrichten aus aller Welt. Das löst bei mir immer widersprüchliche Gefühle aus. Einerseits bedrücken mich Elend, Katastrophen und Unglücksfälle. Andererseits empfinde ich auch immer viel Dankbarkeit, dass es uns – überwiegend – gut geht. Meine Neujahrsansprache belegt unsere komfortable Situation, zeigt aber auch auf, wo es bei uns nicht rund läuft und welches die wichtigen Projekte sind, die in diesem Jahr auf uns zukommen werden. Den grössten Handlungsbedarf sehe ich bei der Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden, dem Formtief des Kantons Baselland und bei einer Reihe von wichtigen Projekten in Reinach selbst.

Lesen Sie hier den Text der Neujahrsansprache 2012.

Medienecho: WoB, Gemeinde-TV (Einleitung, Ansprache).