Wilde Gerüchte

Manchmal ist halt Reinach doch noch ein Dorf, v.a. wenn es um Klatsch und Gerüchte geht. Da macht sich eine vorausschauende Institution Gedanken zur Zukunft und schon geht die Geschichte rum, der Gemeinderat wolle den FC Reinach aus dem Einschlag vertreiben.

Dabei ist alles ganz einfach – und bis jetzt ist der Gemeinderat auch überhaupt nicht involviert: Das WBZ muss sein altes Gebäude von 1975 sanieren und überlegt sich, ob es nicht vielleicht besser wäre, gleich ein neues Gebäude zu erstellen. Ein möglicher Standort liegt zwischen WBZ und Schwimmbadparkplatz (allerdings ausserhalb der Bauzone). Käme das Gebäude dort zu stehen, dann würde allerdings ein Sportplatz verloren gehen, der zur Zeit vom FCR genutzt wird, der gleich daneben sein Clubhaus hat und den (noch fast neuen) Kunstrasen der Gemeinde nutzt. Ohne die Rasenfläche neben dem Kunstrasen hat der FCR aber zu wenig Platz und müsste ein neues Zuhause finden, beispielsweise im Fiechten. Wer diesen Umzug bezahlen soll – es bräuchte ja im Fiechten wohl wieder einen neuen Kunstrasen – weiss ich allerdings nicht. Hingegen gibt es bereits Ideen, was man im Einschlag machen könnte, wenn die Sportplätze verschwunden wären: Skateanlagen, Robispielsplatz und und und.

Wie gesagt: Das sind nicht Pläne des Gemeinderates, sondern Ideen von Leuten, die sich Gedanken über die Zukunft machen. Das ist lobenswert. Aber jetzt muss erst einmal das WBZ sich klar werden, wie es seine baulichen Bedürfnisse deckt. Und dann sehen wir weiter.

Medienecho: BZ_111125_WBZ.