Es wird gebaut in Reinach

webcam
Es ist zur Zeit nicht leicht, sich im Ortszentrum zurechtzufinden und den Durchblick zu bewahren. Aber es geht vorwärts. Bald sind die Sommerferien zu Ende und das Tram fährt wieder. Allerdings sind damit die Bauarbeiten noch lange nicht abgeschlossen.

Wenn ich von meinem schattigen und kühlen Büro (nein, nicht jenes auf der Gemeindeverwaltung, sondern jenes meiner Firma am Angensteinerplatz) auf die Hauptstrasse schaue, dann habe ich allen Respekt vor den Arbeitern, die bei dieser Hitze asphaltieren oder Geleise verlegen müssen. Was für eine harte Arbeit. Wenn ich sehe, unter welchen Bedingungen diese Leute arbeiten müssen, dann kann ich auch leichter damit leben, nachts mal wegen Baulärm aufzuwachen. Aber einige Arbeiten können wegen der Hitze und wegen des Zeitaufwands nur nachts gemacht werden.

Ich freue mich über die vielen lobenden Rückmeldungen, die ich aus der Bevölkerung erhalte. Die Baustellen sind gut organisiert, die Arbeiter höflich und hilfsbereit und die Sicherheitsleute bemüht, den Verkehr einigermassen in gang zu halten. Natürlich läuft nicht alles reibungslos. Einige Leute, die im Zentrum wohnen, leiden sehr stark unter dem Lärm – danke für Ihre grosse Toleranz und Geduld.

Auch einige Geschäfte haben es nicht leicht, ist doch der Zugang oft schwer zu finden oder verstellt. Auch Ihnen gebührt Dank fürs Durchhalten. Es gibt allerdings auch solche, die davon profitieren, dass die Leute nicht mehr im Auto vorbeifahren können sondern zu Fuss an den Schaufenstern vorbei spazieren müssen und durch die Auslagen zum Kaufen angeregt werden (Originalton einer Ladenbesitzerin) – v.a. wenn es noch einen Baustellenrabatt gibt! Und es gibt auch mindestens ein Restaurant mit Gartenwirtschaft, in dem immer reger Betrieb herrscht, wo Gäste bei einem kühlen Bier die Bauarbeiten beobachten und kommentieren. Ein grosses Lob gebührt all jenen Geschäftsleuten, die versuchen, aus der nicht einfachen Situation das Beste zu machen. Ein grosser Dank gebührt auch dem Verein KMU Reinach, welcher zusammen mit den Detaillisten Aktionen organisiert hat, um die Kunden im Zentrum zu halten.

Ich lasse mich von der Bauerei nicht abhalten und werde auch in den nächsten Wochen und Monaten wie immer im Zentrum einkaufen, mit Interesse die Bauarbeiten verfolgen und mich an den vielen informativen Gesprächen über den Baufortschritt freuen.

Hier finden Sie immer die aktuellsten Informationen: Erneuerung Hauptstrasse. Und wenn Sie lieber einen Video anschauen, anstatt zu lesen, dann klicken Sie hier. Und schliesslich gibt es noch eine Sondersendung des Gemeinde-TV.

Ist es Ihnen zu heiss, um sich die Baustellen selber anzusehen? Hier geht's zur Webcam.

Medienecho: bz_130721_Sanierung_Hauptstrasse.